UNSERE ERWARTUNGEN AN DIE POLITIK

Eine zeitgemäße Versorgung mit Heilmitteln

Der Spitzenverband der Heilmittelverbände e.V. (SHV) setzt sich für die Verbesserung der Qualität der Patientenversorgung und die Aufwertung des Status der Therapieberufe ein. Diese Ziele können nicht voneinander getrennt werden. Um sie zu erreichen, müssen die bestehenden Versorgungsstrukturen im Heilmittelbereich so gestaltet werden, dass der aufgrund der demografischen Entwicklung und der damit einhergehenden Multimorbidität absehbar steigende Bedarf an Heilmitteln nachhaltig gesichert wird. Hierzu gehört, dass die Rahmenbedingungen für die Berufsausübung auf allen staatlichen Ebenen nachhaltig verbessert werden. Der Gesetzgeber ist aufgefordert, dem drohenden Fachkräftemangel einerseits und der sich abzeichnenden Altersarmut andererseits in den Heilmittelpraxen durch eine Reihe von Maßnahmen zu begegnen:

1. Wegfall der Grundlohnsummenbindung als erster Schritt zu einer angemessenen Vergütung
2. Vollständige Einbeziehung der Heilmittelerbringer in die Gesundheitstelematik
3. Schaffung neuer Qualifizierungs- und Bildungswege und Förderung von Forschung
4. Mehr berufliche Autonomie und Direktzugang des Patienten zum Heilmittelerbringer
5. Stärkung der Prävention
6. Abbau von Bürokratie, Stärkung familiengerechter Arbeitsbedingungen