30.08.2018 10:51 Uhr

SHV-Sommeraktion trifft stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU

SHV-Sommeraktion trifft stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU

Die Sommeraktion „Entscheidungshilfe“ des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände e.V. (SHV) nimmt weiter Fahrt auf: So trafen der IFK-Regionalausschussvorsitzende in Gütersloh, Sascha Homuth und sein Stellvertreter Jochen Meloh den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus, MdB (CDU) in seinem Wahlkreis zum Gespräch.

Darin zeigten die beiden SHV-Vertreter auf, dass die schlechte finanzielle Situation in den Therapieberufen den bestehenden Fachkräftemangel weiter verschärft. Hier stimmten die Gesprächspartner überein, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Ebenso einig waren sich die Therapeuten und der Parlamentarier, dass eine Abschaffung des Schulgelds ein Baustein zur Erhöhung der Schülerzahlen ist. Auch zu den Themen Akademisierung, Direktzugang sowie der Telematik informierten die SHV-Vertreter und machten den dringenden Handlungsbedarf deutlich.

Mit zahlreichen Politikerbesuchen in Berlin und in den Wahlkreisen vor Ort geht die Sommeraktion „Entscheidungshilfe“ in der parlamentarischen Sommerpause weiter.

Ralph Brinkhaus, MdB (CDU), Jochen Meloh und Sascha Homuth (v. l. n. r.)
(Foto: Rolf Birkholz/Neue Westfälische)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen