Nachruf SHV – Bruno Blum ist am 9. August 2017 verstorben

Bruno Blum, langjähriger Bundesvorsitzender des VPT e.V., ist am 9. August 2017 im Alter von nur 77 Jahren verstorben, wie wir soeben erfahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, aber auch den vielen Freunden aus seiner berufspolitischen Tätigkeit.

Bruno Blum gehörte zu den Gründungsvätern des ersten Spitzenverbandes der Heilmittelverbände, der BHV, also des Vorläuferverbandes des SHV. Drei Jahre amtierte er als Vorsitzender der BHV und damit als Sprecher der Heilmittelbranche gegenüber Politik und Krankenkassen. Die Gründung der BHV 1997 war deutliches Zeichen dafür, dass sich die Heilmittelbranche auf die Gemeinsamkeiten besann und ihre berufspolitischen Aktivitäten bündelten. „Geburtshelfer“ der BHV war der damalige Gesundheitsminister Horst Seehofer, der in § 125 Abs. 1 Satz 1 SGB V erstmals „die für die Wahrnehmung der Interessen der Heilmittelerbringer maßgeblichen Spitzenorganisationen auf Bundesebene“ als Vertragspartner des GKV-Spitzenverbandes verankerte. Auch Bruno Blum erkannte die Chance der Gemeinsamkeiten und setzte wichtige Akzente für seinen Berufsstand. So war der VPT von Anfang an ein verlässlicher Partner in der Zusammenarbeit früher konkurrierender Berufsverbände. Eine in der Sache entschiedene, aber im Menschlichen nie verletzende Diskussion entsprach dem Menschenbild von Bruno Blum, der neben seiner beruflichen Tätigkeit sowohl im Sport wie auch im kirchlichen Bereich tief verankert war.

Wir trauern um einen verlässlichen Weggefährten und liebenswerten Menschen.